fbpx

Amerikanische Osteopathie

Müssen Sie sich zwischen Schulmedizin und Osteopathie entscheiden?

Nicht bei mir. In der Amerikanischen Osteopathie vereine ich alle Vorteile und Blickwinkel der konventionellen Medizin, der Naturheilkunde und der Chiropraktik. Für einen komplett ganzheitlichen Ansatz mit Behandlungsmethoden, die genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

Sie haben gehört, dass Osteopathie bei Ihrem Problem helfen kann?

Ob Schreibtischninja, Familienmanager oder Spitzenathletin: Schmerzen, chronische Beschwerden und Gesundheitsprobleme schränken den Alltag ein wie eine Zwangsjacke. Oder Sie haben etwas „irgendwie schon immer“, aber bisher weder eine Ursache, noch eine Lösung dafür gefunden – obwohl Sie schon eine Therapeutenodyssee hinter sich haben.

Häufig sind die Beschwerden meiner Patient:innen aus diesen Bereichen:

Sodom und Gomorra im Rücken

Sie werden von Schmerzen im Nacken terrorisiert. Immer mal wieder vom Hexenschuss gepeinigt. Oder eine Kalkschulter sabotiert Ihre Bewegungen wie eine rostige Schraube.

Krawall und Remmidemmi im Kopf

Randalieren Kopfschmerzen oder Migräne regelmäßig in Ihrem Alltag? Oder wird jeder stille Moment durch Ohrgeräusche oder Tinnitus unerträglich laut?

Zoff in den Gelenken

Vielleicht stehen Sie wegen einer Arthrose gerade kurz vor der Entscheidung, sich operieren zu lassen. Oder macht Ihr Knie seit einem Unfall Probleme? Schmerzen durch Maus- oder Tennisarm, Karpaltunnel-Syndrom.

Anarchie in den Organfunktionen

Ihr Stoffwechsel verdient seinen Namen nicht. Sie sind ständig müde, unkonzentriert und oft nicht leistungsfähig. Vielleicht spielt Ihre Verdauung verrückt oder Ihre Hormone machen einen Affenzirkus.

Wir finden heraus, wer der größte Spielverderber für Ihr Wohlbefinden ist.

Und dann zeige ich Ihnen, wie Sie ihn vor die Tür setzen und Hausverbot erteilen können.

Dafür sollte Ihre Therapie so individuell und vielseitig sein wie Sie selbst. Mit der ganzheitlichen und integrativen Betrachtungsweise der Amerikanischen Osteopathie bewegen wir uns weg vom einzelnen Symptom und hin zu der Ursache des Problems. Denn schließlich wollen Sie so schnell und so lange wie möglich wieder fit sein.

Wir nutzen alle Vorteile der modernen Medizin.

Zum Beispiel Labor, Medikamente, Chirotherapie, oder die osteopathische manipulative Therapie: Verschiedene Behandlungsmaßnahmen widersprechen sich nicht, sondern unterstützen sich untereinander für Ihre Gesundheit.

Es klingelt nicht da, wo man schellt.

Egal, wo sich das Problem lokal zeigt, seine Wurzel liegt meist viel tiefer. Weil alle Systeme Ihres Körpers im komplexen Zusammenspiel funktionieren, behandle ich Sie vollständig, als Mensch. Nicht nur ihre Diagnose oder Symptome.

Schmerzmittel sollten keine Dauerlösung sein.

Sie sind die Retter im Akutfall – doch die meisten meiner Patient:innen wünschen sich eine konstante Schmerz- und Beschwerdefreiheit. Darum setze ich alles daran, die Ursache für das gesundheitliche Problem zu finden und zu behandeln.

Eine Therapie, die zu Ihnen passt.

Ihre Beschwerden sollen schnell besser werden – das ist das Ziel jeder Behandlung. Doch isoliert angewandt, betrachtet Sie auch eine ganzheitliche Methode nur aus einem Winkel und presst Sie möglicherweise in das falsche Schema. Darum kombiniere ich verschiedene Sichtweisen und gebe Ihnen genau die Behandlung, die Sie gerade brauchen.

Die Entscheidung für Ihre Gesundheit haben Sie selbst in der Hand.

Erobern Sie sich in 3 Schritten die Kontrolle über Ihre Gesundheit zurück:

  1. Buchen Sie Ihren Termin.
    Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Die Wartezeit bis zu Ihrem ersten Termin beträgt etwa 2-6 Wochen
  2. Wir bestimmen Ihre optimale Behandlung.
    Sie treffen auf mein offenes Ohr für Ihre Beschwerden und gesundheitlichen Ziele. So finde ich gemeinsam mit Ihnen heraus, ob und wie ich Ihnen helfen kann. Dann beginnen wir auch gleich mit den ersten Behandlungsschritten.
  3. Beurteilen Sie Ihr Wohlbefinden.
    Die meisten meiner Patienten sagen, dass Ihre Symptome schon nach den ersten Behandlungen nachhaltig besser waren.
Behandlungsgespräch Osteopathie Bellafiore

Egal, was Sie schon gehört haben:

Auch bei Ihrer Diagnose, Ihrem Gewicht oder in Ihrem Alter müssen Sie sich nicht mit Ihren Beschwerden abfinden. Denn ich behandle ich Sie so, dass wir möglichst die Wurzel Ihres Problems angehen, anstatt nur die oberflächlichen Symptome zu lindern.

Holen Sie sich jetzt die Kontrolle über Ihre Gesundheit und Lebensqualität zurück.

Kein-Guru-Garantie:

Wenn ich helfen kann, liegt das nicht daran, dass ich irgendwas besser weiß als andere Behandelnde. Sondern dass ca. 15% der Menschen durch das Netz der konventionellen Medizin fallen. Ich gehe also von vornherein davon aus, dass meine Patient:innen unkonventionelle Lösungen brauchen. Und nach denen suche ich ganz gezielt – jenseits der gerade angesagten Methode oder Leitlinien (die Ihnen ja nicht helfen) – und eben dort, wo die anderen eben noch nicht gesucht haben.

Kein-Mumpitz-Garantie:

Ich kombiniere schulmedizinische und naturheilkundliche Verfahren, die naturwissenschaftlich überprüfbar, plausibel und genau auf Ihre Situation und Zielsetzung abgestimmt sind. Denn das bringt Ihnen belegbar bessere Ergebnisse als Diagnosenorakel mit Kristallen aus Atlantis oder Infusionen aus Engelsspeichel bei Vollmond.

Anti-Katze-im-Sack-Versicherung:

Sollten Sie oder ich im Verlauf zu dem Schluss kommen, dass wir nicht zueinander passen oder die Behandlung nicht funktioniert: Sie können die Folgetermine jederzeit stornieren, auch noch am Tag vor dem Termin.

Warum ich nicht Ihre Diagnose behandle

Ich behandle weder die Diagnosen, noch die Symptome. Sondern die Einschränkung Ihrer Lebensqualität vom „geht so einigermaßen“ gegenüber einem laut gejubelten „YAY!“.

Eine Diagnose sollte die Ursache einer Erkrankung erklären – nicht den Zustand mit komischen Worten. Nehmen wir als Beispiel „Arthrose“, was übersetzt bedeutet: „Gelenkverschleiß aufgrund Degeneration.“ Das erklärt aber eigentlich nur den Zustand. Nicht, wo der Gelenkverschleiß herkommt.

Die Diagnose beschreibt nur einen Zustand.

Sie erhalten also die Diagnose „Arthrose“. Kein Wunder, bei Ihrem Job, Alter, Gewicht … (setzten Sie hier gern die für Sie passende Formel ein). Sie sollen Schmerzmittel nehmen, das Gelenk schonen, Physiotherapie machen. Und wenn es zu schlimm wird, gibt es eben die Operation.

Ihr:e Behandler:in sucht dann nach der bewährten Therapiemethode (Seite 157 im Lehrbuch). Wenn es hilft, schön. Aber wenn nicht, dann kann wohl auch Osteopathie, Akupunktur oder Homöopathie nicht helfen.

Sie werden in ein Therapieschema gepresst.

Sie werden über den Kamm der Diagnose und einer Behandlungsmethode geschoren. Wenn Sie als Patient nicht in diese Form passen, dann müssen Sie sich eben mit Ihrem Zustand abfinden.

„Die Gesundheit zu finden sollte das Anliegen des Arztes sein. Krankheiten kann jeder finden.“

Andrew Taylor Still, Begründer der Osteopathie.

Ich sehe die Diagnose als die Zustandsbeschreibung, die sie ist und hinterfrage gezielt die anerkannten Ursachen.

Nehmen wir noch einmal das Beispiel mit der Arthrose: Wenn das ein Zustand von Gelenkverschleiß ist, dann frage ich mich, wo der herkommt. Hat sich ja schließlich nicht selbst erfunden. Und vor allem: Wie kann man dafür sorgen, dass der Verschleiß wieder verschwindet?

(Falls Sie jetzt neugierig sind: Da gibt es zum Beispiel mindestens zwei Mechanismen.

Der menschliche Körper repariert sich ja eigentlich selbst. Rein physikalisch passiert wahrscheinlich, dass die mechanische Belastung sehr viel größer ist als die entsprechende Reparaturfähigkeit. Und/oder umgekehrt: Die Reparaturfähigkeit des Gewebes ist sehr viel kleiner als die mechanische Belastung, die auf dem Gewebe lastet.)

Ich suche also nach den Maßnahmen, die die mechanische Belastung dieses Gewebes reduzieren und seine Fähigkeit erhöhen, sich wieder zu reparieren. So, dass die Reparaturfähigkeit die Belastungsintensität übersteigt. Und das Vorzeichen der Entwicklung sich umdreht.

Weg von chronisch schlechter zu chronisch immer besser.

Gelenke reparieren sich, wenn sie intensiv und korrekt belastet werden – das zeigen auch aktuelle Studien.

Ich überprüfe, ob die Bewegungsabläufe mechanisch korrekt sind.

Ob die Muskeln total verspannt sind, so dass sie das Gelenk 24/7 unter immens viel Druck setzen.

Ob die Rohstoffe, die das Gelenk braucht, überhaupt am Gelenk ankommen, und ob sie mit der Ernährung auch aufgenommen werden.

Ob die Nahrung auch so verdaut wird, dass der Stoffwechsel damit etwas anfangen kann.

Ob das Gewebe so durchblutet ist, dass die Nährstoffe auch ins Gelenk transportiert werden.

Ob das wirkliche Problem ist, dass der oder die Betroffene das Gelenk schon so lange aus Schmerzen nicht mehr vollumfänglich bewegt hat, dass es buchstäblich „eingerostet“ ist.

Ich suche nach den Mechanismen, die Ihren Körper in diesen Zustand getrieben haben. Und zwar nicht nach Leitlinie oder „bewährten Behandlungsstrategien“, sondern individuell, je nachdem welche Mechanismen wir beim entsprechenden Fall aufdecken.

Nicht entweder Naturheilkunde oder Schulmedizin, sondern logisch.

Und so behandle ich Sie: Immer mit dem besten Werkzeug, das mir für die Situation zur Verfügung steht. Ob aus der konventionellen Medizin oder der Naturheilkunde. Die Amerikanische Osteopathie ist eben nicht auf die manuelle Behandlung von Beschwerden reduziert.

Soll ich Ihnen helfen, sich wieder schmerzfrei, leistungsfähig und geradezu rebellisch gesund zu fühlen?

Dann machen Sie jetzt den ersten Schritt auf Ihrem Weg zu revolutionärer Gesundheit und vereinbaren Ihren Termin.

Menü

PRAXIS GESCHLOSSEN

Aufgrund der Corona-Maßnahmen

Ich freue mich, Sie bald wieder zu sehen.

Liebe Grüße und bis bald
Christopher Bellafiore